TC Blau-Gold Wassenberg e.V.
TC Blau-Gold Wassenberg e.V.

Der Verein

Unsere Vereinschronik

I. Die Gründerzeit, die Gründerjahre

Es war offensichtlich nur ein geringer Anteil von tennisinteressierten Bürgern, die zusammen mit dem damaligen Bürgermeister Grünweller zu einer ersten Gründungsversammlung in die bekannte Gaststätte "Alt Wassenberg" zusammenkamen, um ihrer Idee von der Errichtung eines Tennisplatzes nachzugehen. An dieser ersten Gründungsversammlung, so wird überliefert, soll unter anderem Oberstaatsanwalt Dr. Heitzer und Frau Luise, Peter Ödekoven, Peter Wilms, Willi Schorn, Josef Jägers und als Vertretung der Stadt Bürgermeister Grünweller teilgenommen haben, der das Gelände am Wingertsberg für das Vorhaben zur Verfügung stellte. So wurde der erste Tennislatz an der Wingertsmühle gebaut und eingezäunt. Der Tennisclub hatte in diesen frühen Jahren einen eher privaten Charakter.
 
  
II. Die Nachkriegszeit

Das Jahr 1947 war geprägt von der Wiederherrichtung der verwilderten Platzanlage. Hier machten sich unter anderem die Herrn Kurt Römer, Ernst Jansen, Robert Kreuz, Paul Rosenkranz, Paul Flecken, Guido Kaiser und Oja Lemme verdient. Mit der spielerischen Aktivität des Clubs wurde auch die Frage nach seiner organisatorischen-formalen Struktur akut. Begonnen hatte der Verein im Jahr 1947 als Unterabteilung des SSV Victoria 09 Wassenberg, strebte aber schon bald aus organisatorischen Gründen die Selbständigkeit an. Aufgrund des guten Miteinanders der Abteilungen des SSV Victoria 09 Wassenberg wurde für die Ausgliederung der Tennisabteilung ein kleiner Obolus in die Vereinskasse eingezahlt. Nach der Währungsreform im Sommer 1948 nahmen das Clubleben und der Spielbetrieb einen blühenden Aufschwung. Insbesondere durch die sportlichen Aktivitäten von Robert Kreuz und Paul Rosenkranz kamen auch überregionale Kontakte zustande, die zu Freundschaftsturnieren führten.

III. Die 50- und 60iger Jahre

Aufgrund des dem Verein zur Verfügung stehenden Platzes waren seinerzeit Hauptthemen Mitgliederhöchstanzahl und Platzerneuerung. Es war nicht verwunderlich, dass 1951 eine abermalige Instandsetzung der Platzanlage erfolgte, die unter der fachmännischen Leitung von Herrn Kreuz durchgeführt wurde. Das gesellige Leben wurde in den 50iger Jahren stark gefördert, erinnert sei an die großen Tennisbälle im Hotel "Alt Holland" unter anderem mit dem bekannten Kölner "Toni-Steingaß-Terzett", an die kleinen klubinternen Veranstaltungen im Hause "Scholl" oder an die Billard-, Skat- und Tischtennisabende in einem eigens dafür angemieteten Gesellschaftsraum. Nachdem Herr Kreuz im Jahr 1952 nach Amerika auswanderte, übernahm Paul Rosenkranz 1953 die Führung des Clubs. Ihm ist es zu verdanken, dass im Jahre 1959 ein kleines Clubhaus entstand und damit die alte "Bretterbude" verschwinden konnte. Als Herr Rosenkranz 1963 den Vorsitz aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste, wurde er von der Mitgliederversammlung für seine Verdienste im Club zum Ehrenmitglied gewählt. Seine Nachfolge übernahm Herr Gerd Fischer, der bisherige zweite Vorsitzende. Am 25.10.1963 wurde der Club unter den Namen Tennisclub Blau-Gold Wassenberg e.V. in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Heinsberg eingetragen und damit aus der privaten Sphäre herausgenommen. Zu Beginn des Jahres 1964 erfolgte ein Beitritt in den Tennisverband Rheinbezirk, so dass von diesem Zeitpunkt an der Club alljährlich an den Verbandsspielen teilnehmen konnte.

Die stetig ansteigende Anzahl der Mitglieder, sowie die Verpflichtung bei den Verbandswettspielen auf Plätzen des Gegners anzutreten - da ein zweiter Platz nicht vorhanden war - rief dringend nach einer Lösung. Die zuerst gewünschte Finanzierung des zweiten Platzes durch öffentliche Gelder konnte nicht erreicht werden, sodass im Jahre 1967 in der Mitgliederversammlung am 23.04.1967 beschlossen wurde, den zweiten Platz mit eigenen Mitteln zu erstellen. Der damalige zweite Vorsitzende Herr G. Kempny hat diese Aufgabe unter einem hohen Maß an Eigeninitiative und persönlichen Einsatz umgesetzt. Kurz danach, Ende der 60iger Jahre, wurde auch der dritte Tennisplatz angelegt, sodass nunmehr genügend Raum für die aktiven Mitglieder vorhanden war.

IV. Die Jahre 1970 bis 1999

Am 07. Dezember 1971 stimmte der Rat der Stadt Wassenberg der Errichtung eines Clubhauses zu.

Die Jahreshauptversammlung wählte im April 1972 Herrn Ernst-Ludwig Gehlen zum ersten Vorsitzenden, da sich der bisherige Vorsitzende Herr Gerd Fischer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu Wahl stellen konnte. Auch Herr Gerd Fischer wurde wegen seiner vorbildlichen Aufbauarbeit und seines persönlichen Einsatzes von den Clubmitgliedern zum Ehrenmitglied gewählt.

Am 28. April 1974 wird das neue Clubhaus offiziell seiner Bestimmung übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zu Beginn der Medenspiele können die beiden neu angelegten Tennisplätze benutzt werden, so dass für den Spielbetrieb jetzt fünf Plätze zur Verfügung stehen.

Am 21. Juli 1976 wird bei der Stadtverwaltung Wassenberg die Genehmigung zur Errichtungen eines neuen Kinderspielplatzes, die Installation einer Flutlicht- und Berieselungsanlage, die in Verlängerung des Clubhauses mit einem ins Erdreich eingelassenen Auffangbassin verbunden ist, beantragt. Das Auffangbecken soll das Regenwasser von den Plätzen und vom Clubhausdach speichern, um eine vom Wasserleitungsnetz möglichst unabhängige Wasserversorgung für die Berieselung zu erreichen.

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens im Jahre 1976 finden die Bezirksmeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend des Tennisbezirkes Aachen-Düren auf unserer Anlage statt.

Beim Pfingstturnier spielen die Mannschaften von Blau-Weiß und Schwarz-Weiß Hückelhoven, TC Heinsberg, TC Lieck, TG Enka Oberbruch, TC Grenzland und TC Blau-Gold Wassenberg auf den Clubanlagen um den Mannschaftspokal, der erstmalig im vergangenen Jahr in Hückelhoven ausgespielt wurde. Dabei konnten unsere Damen- und Herren-Mannschaften ihren Turniersieg vom Vorjahr wiederholen.

1980 fand das I. internationale Grenzlandturnier statt, dessen Schirmherrschaft Herr Stadtdirektor Walter Windeln übernommen hat. Zu diesem Turnier lagen 187 Meldungen vor. Dieses Turnier sollte sich in den folgenden Jahren zu einem festen Bestandteil im Wassenberger Tenniskalender entwickeln. So wies das III. internationale Tennisturnier in 1982 mit 199 Meldungen eine weitere Steigerung auf und 1983 haben sich sogar 207 Teilnehmer angemeldet.

Das Jubiläumsjahr 1986

Im Jubiläumsjahr 1986 wurde die Geschichte des TC Blau-Gold Wassenberg gebührend gewürdigt. Zum 30.06.1986 hatte der Club 265 Mitglieder. Das in den 70iger Jahren eingeführte Pfingstturnier wurde am 12. bis 18. Mai 1986 auf unserer Anlage ausgetragen. Vom 28. Mai bis 01. Juni 1986 fanden die Bezirksmeisterschaften der Jugendlichen des Tennisbezirks Aachen-Düren statt. Beim VI. internationalen Grenzlandturnier von 14. bis 20. Juli 1986 war wieder eine rege Teilnahme zu verzeichnen. Es lagen folgende Meldungen vor: Herren-Einzel 48, Herren-Doppel 12, Damen-Einzel 25, Mixed 8. Am 19. Juli 1986 fand um 11 Uhr der offizielle Empfang der geladenen Gäste im Clubhaus am Wingertsberg statt, abends um 18:30 der Festabend auf der Burg Wassenberg mit der Band "René-Combo". Der zweite Vorsitzende Heinz-Josef Harren übernahm die Organisation der Jubiläumsveranstaltung am 19.07.1986 auf Burg Wassenberg. Zum Zwecke der Organisation und der Abwicklung der Jubiläumsfeier war ein Ausschuss gebildet worden. Dessen Mitgliedern Herbert Vieten, Herbert Paulsen und Norbert Dahmen sei herzlicher Dank ausgesprochen. An der Festschrift für das Jubiläumsjahr beteiligten sich die Herrn Ernst-Ludwig Gehlen, Heinz-Ludwig Reiners, Heinz-Josef Harren, Edmund Esser und Wilfried Gielen. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung wurde dem ersten Vorsitzendem Herrn Ernst-Ludwig Gehlen die silberne Ehrennadel des TVM verliehen. Rechtzeitig zu den Jubiläumsveranstaltungen wurde auch in 1986 weitgehend die Tribüne am Gegenhang fertiggestellt.

Am 27.08.1989 fand auf der Anlage ein internationales Städteturnier statt, an dem die Tennisclubs von Wassenberg und Erkelenz, sowie der jeweiligen Partnerstädte Pontorson und Saint-James teilnahmen.
In 1991 wurde Herr Ernst Schäfer für seine 40-jährige Tätigkeit als Platzwart des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. auf der Hauptversammlung am 03.03.1991 mit einer Uhr als Geschenk geehrt. Ebenfalls geehrt mit der silbernen Ehrennadel des Tennisverbandes Mittelrhein wurden die beiden Vorstandsmitglieder Wilfried Gielen und Edmund Esser für mehr als 15-jährige Vorstandstätigkeit.
Das internationale Turnier fand letztmalig vom 11. bis 19.07.1992 statt.

In der Hauptversammlung vom 05.03.1995 wurde beschlossen, dass Dach des Clubhauses nicht zu sanieren, sondern aufgrund der zu erwartenden geringeren Kosten für die Zukunft ein Satteldach zu bauen.

Das Jubiläumsjahr 1996

Im Jahr 1996 konnte der Club sein 60-jähriges Jubiläum feiern. Hierzu wurde der Aufnahmebeitrag für das Jahr 1996 gemäß Mitgliederversammlung vom 08.10.1995 ausgesetzt. Rechtzeitig vor den Jubiläumsaktivitäten wurde die angesprochene Dachsanierung fertiggestellt. Hierzu wurde auf der Jahreshauptversammlung ausdrücklich Herrn Gerhards für die Bauleitung ein Dank ausgesprochen. Am Jubiläumsturnier vom 23. bis 25. August 1996 nahmen die Vereine TC Schwarz-Weiß Hückelhoven, TC Heinsberg, TC Unterbruch, TC Karken, TC Gerderath, TC Gangelt, TC Grenzland Wassenberg sowie TC Blau-Gold Wassenberg teil. Besonders hinzuweisen sei auf die überaus rege Teilnahme der Mitglieder des befreundeten TC Grenzland Wassenberg an den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des TC Blau-Gold Wassenberg e.V.. Wenige Tage vor dem Jubiläumsturnier verstarb Ernst Schäfer, der durch seine Zeit als Spieler und als Platzwart sich große Verdienste um den Verein erworben hatte. Im Jubiläumsjahr 1996 hatte der Tennisclub ca. 250 Mitglieder. Trotz der erfolgreichen Werbeaktion im Jahr 1996 mussten wir im Jahr 1997 eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, um eine Umlage für das Jahr 1997 zu beschließen, die die finanzielle Situation des Vereins stabilisieren half.

1997 wurde erstmals eine Stadtmeisterschaft mit dem TC Grenzland Wassenberg vom 08. bis 20. September 1997 durchgeführt.

1997/1998 wurde die einmalige Umlage durch eine Erhöhung der Erwachsenenbeiträge um 25 % und der Jugendlichenbeiträge um 20 % abgelöst.

V. Das neue Jahrhundert, die Zeit ab 2000

In der Hauptversammlung 2000 scheidet Herr Ernst-Ludwig Gehlen aus Altersgründen als erster Vorsitzender aus. Heinz-Josef Harren wird zum ersten Vorsitzenden gewählt. Aufgrund seiner Verdienste im Verein wird Herr Gehlen zum Ehrenmitglied gewählt. Das sich schon abzeichnende geringere Interesse am Tennissport Ende der 90iger Jahre führt zu Beginn des neuen Jahres 2000 zu Überlegungen hinsichtlich einer Kooperation der Medenspielmeldungen mit dem TC Grenzland Wassenberg. Herren des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. spielen in der 1. Mannschaft des TC Grenzland Wassenberg. Junioren, Mädchen sowie Mitglieder der Herrenmannschaft des TC Grenzland spielen für den TC Blau-Gold Wassenberg e.V.. Die Kooperation wird ab dem Jahr 2001 ausgeweitet durch gemeinsames Trainieren auf den Anlagen der beteiligten Tennisclubs.

Im Jahre 2001 fand keine Stadtmeisterschaft mehr statt. Aufgrund des Mitgliederschwunds bei den beiden Wassenberger Tennisclubs, wurden die Gespräche bezüglich einer Erweiterung der Kooperation bis hin zu einem möglichen Zusammenschluss der beiden Vereine ab dem Jahre 2001 intensiviert. Nicht zuletzt begünstigt durch das freundschaftliche Verhältnis der jeweiligen Vorstandsmitglieder, insbesondere Herr Heinz-Josef Harren auf Seiten des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. und auf Seiten des TC Grenzland Wassenberg Herr Bernd Baltes, konnte in 2002 ein Weg zum Zusammenschluss beider Vereine gefunden werden. Die Vorteile eines gemeinsamen Vereins mit mehr Spielraum für Investitionen in den Sport und nicht nur den Erhalt der Tennisanlagen - bessere Überlebenschancen aufgrund der höheren Mitgliederzahl - der Möglichkeit Rücklagen zu bilden - ein stabiles Beitragswesen in der Zukunft - umfangreicheres und aktiveres Vereinsleben - verbesserte Jugendarbeit und Jugendarbeit mit Perspektive - Beibehaltung der Anzahl der Mannschaften - Steigerung der Spielstärke - lagen auf der Hand. Verdient gemacht in der praktischen Umsetzung hat sich insbesondere auch der heutige erste Vorsitzende, Herr Ulrich Reidt.

Letztendlich konnte der Weg über die Aufnahme der Mitglieder des TC Grenzland auf der Hauptversammlung des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. am 21.03.2003 umgesetzt werden. Der TC Grenzland e.V. hatte sich zu diesem Zeitpunkt, aufgrund der Beschlüsse vom Frühjahr / Herbst 2002 aufgelöst. Mit der Wahl eines neuen gemeinsamen Vorstandes auf der Hauptversammlung am 21.03.2003 konnte der Zusammenschluss zu einem glücklichen Ende geführt werden. Der Vorstand setzt danach wie folgt zusammen: Heinz-Josef Harren (Vorsitzender), Bernd Baltes (2. Vorsitzender), Hans-Josef Jöris (Sportwart), Ulrich Reidt (Jugendwart), Markus Paulsen (Schriftführer), Michael Heckers (Pressewart), Thomas Lindemann (Beisitzer Sport), Heinz Wienen (Beisitzer Platzwart), Norbert Schiefke (2. Beisitzer Sport). Auf der Jahreshauptversammlung am 21.03.2003 erhielten die Mitglieder Heinz-Josef Harren und Bernd Baltes für Ihre Verdienste im Ehrenamt die silberne Ehrennadel des Tennisverbandes Mittelrhein. Wie erhofft konnten wir im Zuge des Zusammenschlusses die Beiträge des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. verringern. Die Beiträge des TC Grenzland wurden angepasst. Seit dem Zusammenschluss ist die Beitragssituation stabil. Die derzeitige stabile Situation des nunmehr einzigen Wassenberger Tennisclubs ist der Lohn für die damaligen Mühen.

Beginnend mit dem Jahr 2000 haben die von Dagmar Sonnenschein initiierten Ferienspiele eine wesentliche Bedeutung für die Jugendarbeit des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. erlangt. Die Sozialkompetenz des Vereins zeigt sich durch eine Kooperation mit den offenen Ganztagsschulen Wassenberg und Orsbeck bezüglich der Betreuung von Tennis-AGs seit dem Jahre 2005.

Auf der Jahreshauptversammlung am 14.03.2010 tritt Herr Heinz-Josef Harren aus persönlichen Gründen vom Amt des ersten Vorsitzenden zurück. Herr Ulrich Reidt, der im Vorstand schon nahezu 15 Jahre - insbesondere im Jugendbereich- tätig war, wird zu seinem Nachfolger gewählt. Die Hauptversammlung ist geprägt von den ersten Vorbereitungen zur Planung des in 2011 stattfindenden 75-jährigen Jubiläums des TC Blau-Gold Wassenberg e.V..

In der Hauptversammlung 2011 vom 20.03.2011 wird der ehemalige Vorsitzende Heinz-Josef Harren, aufgrund seiner Verdienste, von den anwesenden Mitgliedern zum Ehrenmitglied des TC Blau-Gold Wassenberg e.V. gewählt.

Kontakt

TC Blau-Gold Wassenberg
Robert-Koch-Str. 13
41836 Hückelhoven

Telefon: +49 2433 51691

E-Mail: info@tc-blau-gold-wassenberg.de

Unsere Tennisanlage

Am Wingertsberg
41849 Wassenberg

Telefon Clubhaus
(April-Oktober)
+49 2432 5440

 

Fürs Navi:

Bitte Parkstraße/Am Marienbruch/Pontorson-allee eingeben; am Ende der Parkstraße/Beginn Am Marienbruch/Pontorson-allee rechts abbiegen und Berg hoch fahren. Hinter dem Sportplatz links abbiegen. Die Tennisanlage befindet sich am Ende des Weges auf der rechten Seite.


Wegbeschreibung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© tc-blau-gold-wassenberg